DE
Login

Alles im Griff? Wie Sie Ertragspotentiale in Ihrem Sortiment heben können!

„Der stationäre Handel wird den Frequenzrückgang nicht durch knallvolle Regale aufhalten können.“ Im zweiten Teil der vierteiligen Serie zu Unternehmenskennzahlen gibt Unternehmerberaterin Britta Meyer praktische Tipps, wie Sie stattdessen ein organisiertes Warenwirtschaftssystem zur Sortimentssteuerung nutzen können.

Steigern des Durchschnittsbons durch Feintuning der Sortimente

Lagerumschlag beim Lieferantencheck berücksichtigen

Roherträge der Artikel durch ABC-Klassifizierung prüfen

Betrachten Sie die Zahlenebene Ihres Sortiments

Weitere Beiträge aus der Reihe zu Unternehmenskennzahlen

Alles im Griff? Teil 1: Warum auch Sie Ihre Unternehmenskennzahlen im Blick haben sollten!

Alles im Griff? Teil 3: Alles im Griff? Ertragslage lesen!

Britta Meyer, Unternehmerberatung

Seit 1997 ist Britta Meyer im Einzelhandel tätig und seit 2010 als selbstständige Beraterin unterwegs. Im Fokus ihrer Arbeit stehen die zahlenbasierte Unternehmenssteuerung und die Analyse und Optimierung von Unternehmensprozessen. Britta Meyer moderiert zahlreiche ERFA-Gruppen in verschiedenen Handelsverbundgruppen, hält Vorträge auf Messen und sonstigen Branchenveranstaltungen und veröffentlicht regelmäßig Artikel in Branchenmedien.

Beitrag teilen

Mit dem Besuch dieser Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies und Facebook Pixel zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen