Dieser Artikel ist exklusiv für Abonnenten des Conzoom Solutions Newsletter.

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, registrieren Sie sich bitte über das untenstehende Formular. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit Link zur Bestätigung. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Anmeldung abzuschließen, damit Sie immer up-to-date bleiben.

Wenn Sie bereits Abonnent des Newsletters sind, reicht es aus, Ihre Identität durch Angabe Ihrer E-Mail-Adresse über das untenstehende Formular zu bestätigen. Eine erneute Bestätigung per E-Mail oder eine doppelte Registrierung für den Newsletter erfolgen nicht.

Jetzt registrieren oder Identität bestätigen!

urban + pristine: Wie ein Messetrend in den Handel einzieht

Jedes Jahr präsentiert das Frankfurter stilbüro bora.herke.palmisano im Auftrag der Paperworld auf der Fachmesse die aktuellen Trends der Saison. Das stilbüro hat dieses Jahr nicht nur den Office Trend tinted + flexible, sondern auch die Stationery Trends graphic + particular sowie urban + pristine zusammengestellt und beeindruckend inszeniert. Doch die Trendpräsentation soll keine aufwendige Messe-Installation bleiben. Jeder Einzelhändler kann die Farben und Texturen des Jahres für sein Geschäft adaptieren. Dass das kein Hexenwerk ist, haben bora.herke.palmisano im Idee.Creativmarkt Flagship-Store in Berlin am Beispiel des urban + pristine Trends eindrucksvoll demonstriert. Und dies ist nur ein Beleg dafür, wie die Paperworld Trends jedes Einzelhandelsgeschäft um ein Vielfaches aufwerten können.

Das Schaufenster des Berliner Idee.Creativmarkt-Flagship-Stores zeigt tropischen Pflanzen nachempfundene Papierkreationen in Gelb und Blau.

Von Trendforschern lernen

Faktor „Standort“ berücksichtigen

Schaufenster modular und transportabel dekorieren

Jetzt Praxisbeispiel zur Trendumsetzung anschauen

Dunkel und naturnah

„Der urban + pristine Trend besteht aus verschiedenen Themen, die wir in dieser Saison ausfindig gemacht haben“, erklärt die Frankfurter Designerin Claudia Herke. Seit Jahren zeigt sich das stilbüro bora.herke.palmisano für die Trend-Installationen auf der Paperworld verantwortlich. „Es geht in diesem Trend sehr stark um ausgeglichene und naturnahe Farbreihen mit gedämpften Tönen. Tanne, Schiefer, Grafit und ein schönes Jeans-Blau“, beschreibt sie. urban + pristine drehe sich zudem um Kraftpapiere, die eine hohe Festigkeit besitzen und naturnahe Papiere. Eben alles, was eine gewisse Unregelmäßigkeit in der Oberfläche aufweist und über eine besondere Struktur verfügt. „Von der Thematik her ist urban + pristine sehr skandinavisch und japanisch angelegt, mit Einfachheit und vielen Naturmaterialien, die im Vordergrund stehen.“ Recycling und Umweltschutz seien ohnehin Themen, die im Fokus stehen. Ausdruck findet dies in achtsam gewählten Materialien, die mit ihrer Haptik und Optik bestechen.

Schreibwaren liegen im Schaufenster des Berliner Idee.Creativmarkt-Flagship-Stores aus.
Das Schaufenster der Berliner Idee.Creativmarkt-Flagship-Stores ist mit gelben Palmenmotiven verziert.
Blaue Papierpflanzen schmücken das Schaufenster des Berliner Idee.Creativmarkt-Flagship-Stores.

Umsetzung in Berlin

Was die Trendforscher mit ihren Installationen auf der Paperworld unbedingt vermitteln möchten, ist, dass die Trendpräsentation auf der Messe zwar aufwendig umgesetzt ist, aber jeder Einzelhändler sich von dieser für sein eigenes Geschäft inspirieren lassen kann. Um genau das exemplarisch zu zeigen, verlost die Messe Frankfurt in jedem Jahr eine Schaufensterdekoration des stilbüros bora.herke.palmisano nach einem der aktuellen Messetrends. In diesem Jahr hat erstmalig eine Ladenkette gewonnen und Claudia Herke hat mit ihren beiden Partnern den urban + pristine Trend in den Idee.Creativmarkt nach Berlin transportiert.

Der Trend soll inspirieren

„Die Liebe zum Produkt gefällt mir dort sehr. Die Produkte sind mit feiner Hand ausgewählt und hier ist gut zu sehen, was u.a. das Sortiment der Paperworld eigentlich alles bereithält“, betont die Stil-Expertin. „Wir haben uns diesen Flagship-Store genau angeschaut und sind dann an das Konzept gegangen“. Denn die Messetrends sollen keine direkte Anleitung sein. Die auf der Paperworld gezeigte Installation müsse nicht exakt umgesetzt werden, um ihre Wirkung zu entfalten, sie solle vielmehr inspirieren, fährt Herke fort. Die Variabilität, die hierin steckt, erläutert sie am Beispiel des Idee.Creativmarkts: „Eigentlich beinhaltet die Farbigkeit von urban + pristine eher zurückhaltende Töne. Doch passt das nicht ganz zu den Sommermonaten.“ Die Idee lag deshalb nahe, die Farbgebung des Trends etwas stärker auszureizen. „Wir wollten unbedingt die Blütenblätter der blauen Blütenwand nutzen. Diese ist sehr reizvoll, wurde in Handarbeit über Wochen erstellt“, so Herke.

Strahlkraft aus der Ferne

Diesem ruhigen Blau habe sie nun eine knallige Farbe entgegengesetzt, weshalb der Idee.Creativmarkt in Berlin in leuchtendem Gelb erstrahlt. Dieses bietet nicht nur einen tollen Kontrast zur blauen Blütenwand und den Naturfarben der Dekoration, sondern sorgt auch für eine gewisse Fernwirkung: „Der Store liegt in der Kantstraße, Ecke Joachimsthalerstraße. Dort fahren viele Autos und Busse vorbei und diese sollen bereits von der Straße aus den bunten Idee.Creativmarkt entdecken. Deshalb hat sich eine Farbe angeboten, die aufmerksamkeitsstark ist“, erläutert die Trendexpertin. Und das Beispiel zeigt erneut: Der Farbkarte des Paperworld-Trends urban + pristine muss nicht stringent gefolgt werden, um die Wirkung einzufangen. „Die Umsetzung des Trends im Idee.Creativmarkt funktioniert auf mehreren Ebenen. Wir haben also in einer gelungenen Zusammenarbeit mit der Gesellschafterin und Kreativ-Direktorin von Idee.Creativmarkt Ellen Jacoby die Blütenwand auf Stelen angebracht, dazu die Fensterfläche foliert und Schriften an Wände und Fenster geklebt.“ Das modulare System habe den großen Vorteil, dass Idee.Creativmarkt einzelne Teile der Schaufensterdekoration künftig wiederverwenden oder austauschen kann. Doch Ellen Jacoby hat noch viel mehr vor: „Wir können uns gut vorstellen, die Installation in weitere Filialen zu schicken. Die Kunden finden die Dekoration toll.“ Viele hätten sogar Teile des Aufbaus erwerben wollen. „Es beeindruckt einfach zu sehen, wie viel Arbeit in die künstlerische Umsetzung geflossen ist“, so Jacoby. urban + pristine wurde entsprechend Lage, Jahreszeit und Geschmack der Geschäftsinhaber flexibel auf den Idee.Creativmarkt zugeschnitten.

Reges Treiben vor dem Idee.Creativmarkt in der Joachimsthaler Straße in Berlin

Trendumsetzung leicht gemacht

Und das kann jeder Einzelhändler für sein Geschäft genauso machen: „Die Trendkarten und Farbkarten auf der Messe kann sich jeder mitnehmen. So hat ein Einzelhändler einen Leitfaden und kann überlegen, wie die Messetrends speziell in seinem Geschäft umgesetzt werden können.“ Die Erfahrungen der Trendforscher zeigen: Mit jedem Sortiment und in jeder Lokalität ist sowohl eine einfache als auch eine komplexe Umsetzung der Paperworld Trends möglich. „Wir möchten den freien Umgang mit der Grundlage vermitteln und haben dies in 2019 mit der Installation im Idee.Creativmarkt dargestellt.“ Die Trendpräsentation der Messe solle Einzelhändlern helfen, immer up-to-date zu bleiben. Schließlich spiegele ein Trend Bedürfnisse der Menschen wider und auf diese sollten nicht nur Industrie und Konzerne achten. Auch Einzelhändler können die vom stilbüro in den Messetrends visualisierten Wünsche der Endverbraucher in ihrem Sortiment und in der Gestaltung ihres Geschäfts aufgreifen.

stilbüro bora.herke.palmisano

Claudia Herke gründete 1990 gemeinsam mit Cem Bora und Annetta Palmisano das stilbüro bora.herke.palmisano. Sie ist regelmäßig im Ausland auf der Suche nach neuen Trends, konzipiert und realisiert Showrooms und Trendbroschüren unter anderem für die Paperworld, Christmasworld, Creativeworld und Ambiente.

Beitrag teilen

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Besuch dieser Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies und Facebook Pixel zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen