SuchenSearch
DE

Dieser Artikel ist exklusiv für Abonnenten des Conzoom Solutions Newsletter.

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, registrieren Sie sich bitte über das untenstehende Formular. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit Link zur Bestätigung. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Anmeldung abzuschließen, damit Sie immer up-to-date bleiben.

Wenn Sie bereits Abonnent des Newsletters sind, reicht es aus, Ihre Identität durch Angabe Ihrer E-Mail-Adresse über das untenstehende Formular zu bestätigen. Eine erneute Bestätigung per E-Mail oder eine doppelte Registrierung für den Newsletter erfolgen nicht.

Jetzt registrieren oder Identität bestätigen!

Wird der Einzelhandel kassenlos? – Die Erwartungen an die Kassensysteme der Zukunft

1.000 Konsumenten und etwa 50 Händler haben im letzten Jahr während der Pandemie ihre Meinung und Einschätzung zum Thema Kassensysteme der Zukunft geteilt. Nehmen Sie sich jetzt die Zeit und überlegen selbst: Wie stellen Sie sich Ihren Kassenbereich in der Zukunft vor? Weiterhin Kartenzahlung? Kontaktloses Zahlen? Oder etwa kassenlos?

Grafische Darstellung der Studienergebnisse zur Frage, wie Konsumenten das Anstehen der an der Kasse empfinden.

Die Studienergebnisse im Überblick

Der Einzelhandel wird digitaler und vernetzter in seinen Verkaufskanälen, in der Kommunikation mit den Kunden, in der Produktpräsentation und auch was die Kassensysteme angeht. VR Payment und das EHI Retail Institute haben in ihrer Studie den Fokus auf den Check-out gelegt. Das Ergebnis: Auf Wiedersehen traditionelle Kasse.

1. Convenience und Selbstbestimmung sind für Konsumenten die wichtigsten Check-out-Faktoren.
Die Zahlungsabwicklung ist ein notwendiger Bestandteil des Einkaufens. Wenn es allerdings nicht reibungslos läuft, wird der Kassenbereich von vielen Konsumenten als negativ empfunden. Es geht also weniger um die Gestaltung des Kassenbereichs als vielmehr um eine schnelle und effiziente Abwicklung.

2. Das Bezahlen wird vielfältiger, digitaler und vor allem mobiler.
Das Smartphone rückt als universales Instrument für den Einkaufs-, Bestell- und Bezahlprozess in den Vordergrund. Ob das Verwalten von Einkaufslisten, das Punktesammeln durch Kundenkarten oder das mobile Bezahlen – das Smartphone ist das neue Tool für ein digitales Einkaufserlebnis.

3. Der Laden der Zukunft hat keine Kasse.
Das Kassensystem der Zukunft? Keine Kasse! Die Studie zeigt, dass sowohl Konsumenten als auch Händler kassenlosen Konzepten positiv gegenüberstehen.

4. Händler bewerten den Kassenbereich primär nach Durchsatz und Ressourceneffizienz.
Mit dem Kassenbereich wollen Händler die Kunden nicht länger im Geschäft halten, die Kasse ist kein aktiver Touchpoint. Die bestimmenden Themen bei der Wahl des Kassensystems sind bei Einzelhändlern vor allem Automatisierung, Effizienzsteigerung und reibungsloser Check-out.

Ihr Interesse ist geweckt? Die komplette Studie können Sie kostenfrei bei VR Payment unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse herunterladen.

Grafische Darstellung der Studienauswertung zur Frage nach der Vorstellung des Ladens der Zukunft aus Konsumentensicht

Beitrag teilen

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Besuch dieser Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies und Facebook Pixel zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen